Hypro-Sorb® F - Zusammensetzung und Eigenschaften


Hypro-Sorb® F besteht aus hochreinem, bovinem Faserkollagen Typ I. Durch die Entfernung der Telopeptide (Atelo-Kollagenmembran) weist die Membran eine besonders hohe Gewebeverträglichkeit auf, da vor allem in den Telopeptiden die Ursachen für unerwünschte Reaktionen codiert sind. Die Zweischicht-Kollagenmembran setzt sich aus einer rauen, porösen und einer glatten Seite zusammen.

Vorteile auf einen Blick

  • Hochreines Faserkollagen für hohe Biokompatibilität und hohe Gewebeverträglichkeit mit guten Heilungseigenschaften
  • Hydrophil: Schnelle Adaption an Defekte
  • Vollständig resorbierbar
  • Standzeit von ca. 6 Monaten (ohne Quervernetzung) - ausreichende Barrierefunktion
  • Mehrjährige klinische Erprobung und Dokumentation
  • Einfaches Handling mit hoher Zug- und Reißfestigkeit durch Anordnung der Kollagenfasern
  • Raue Seite für die Integration von Knochengewebe, glatte Seite für Adhäsion von Weichgewebe
Abb: Glatte und rauhe Seite der Membran

Wirkungsweise der Membran

Die glatte Seite unterstützt die Heilung des Weichgewebes, die raue Seite nutzten die Osteoblasten und Osteoblastenvorläuferzellen um in die porösen Strukturen einzudringen und dort die Bildung von neuem Knochengewebe zu induzieren. Obwohl die Kollagenfasern der Membran keine additiven Quervernetzungen aufweisen, zeigt die Membran eine Standzeit von fast sechs Monaten. Diese sechs Monate Barrierefunktion sind ausreichend, um ein Einwachsen von Bindegewebe in den Defektbereich zu verhindern. Die Membran wird vollständig resorbiert, sodass kein Zweiteingriff zum Entfernen der Membran erforderlich ist.
Abb: Freisetzung von Wachstumsfaktoren aus Thrombozyten
(Grafik mit frdl. Genehmigung von Lars Faxalv)

DOT GmbH
Charles-Darwin-Ring 1a
18059 Rostock l Deutschland

Tel: +49 381- 4 03 35-0
Fax: +49 381- 4 03 35-99

AEO Logo

DQS Logo