TPS Metal


Technologie

Diese TPS-Schicht wird mit Hilfe einer Vakuumkammer auf die Implantate aufgebracht. Mit diesem Verfahren lässt sich eine fest haftende Reintitanschicht auf das Implantat aufbringen, die dem Knochen eine geeignete Oberfläche zum An- und Einwachsen bietet.

Einsatzgebiete
  • Gelenkimplantate: Hüftgelenk, Kniegelenk, Sprunggelenk, Schultergelenk, Handgelenk, Fingerimplantate und Wirbelsäulenimplantate
Vorteile des Verfahrens
  • Oberflächenvergrößerung ohne thermische Umwandlung des Implantatmaterials
  • Verbesserte Ermüdungsbeständigkeit gegenüber anderen Beschichtungen (beispielsweise Kugelsintern etc.)
  • Erhöhte Reinheit und Haftfestigkeit gegenüber anderen Verfahren (z.B. APS Atmospheric Plasma Spray)
Eigenschaften
  • Farbe: grau
  • Schichtdicke: 30-800 µm (abhängig von Pulverkörnung und Implantatdesign)
  • Rauheit Ra: 3,5-80 µm
  • Porosität: 20-40 %
  • Haftfestigkeit: ≥ 40 MPa
  • Beschichtungswerkstoff: Titanpulver - Grade 4 Reintitan (ISO 5832-2 und nach ASTM F 1580 sowie Titanlegierungen nach ISO 5832-3)

DOT GmbH
Charles-Darwin-Ring 1a
18059 Rostock l Deutschland

Tel: +49 381- 4 03 35-0
Fax: +49 381- 4 03 35-99

AEO Logo

DQS Logo