Von DOT GmbH mit TiN-beschichte Kniekomponenten

PVD-Beschichtungen


offene PVD-Beschichtungsanlage mit Mitarbeiter, PVD-Flamme
Beim belastungsabhängigen Verschleiß künstlicher Gelenke werden oft Abriebpartikel und Nickel-, Kobalt- und Chromionen freigesetzt. Diese Ionen sind nachweislich die Ursache für das Entstehen von Entzündungen, Allergien und einer frühzeitigen Lockerung. Durch eine keramische Beschichtung können Fremdkörperreaktionen weitgehend verhindert und die Biokompatibilität der Implantatoberflächen deutlich verbessert werden.

Die keramischen Hartstoffschichten werden über eine spezielle Lichtbogenverdampfungstechnik (PVD – Physical-Vapour-Deposition) unter Zugabe von Stickstoff auf die Implantate aufgebracht. PVD-Beschichtung - PDF: 300 KB

DOT bietet Ihnen folgende Varianten für die keramische Beschichtung an:

Titan-Nitrid (TiN)

Bei der TiN-Beschichtung werden durch den Energieeintrag des Lichtbogens in das Target Titanatome herausgelöst, ionisiert und durch die angelegte Spannung in Richtung des Implantates beschleunigt. Weiterlesen>>

Chrom-Nitrid (CrN)

Bei der CrN-Beschichtung werden durch den Energieeintrag des Lichtbogens in das Target Chromatome herausgelöst, ionisiert und durch die angelegte Spannung in Richtung des Implantates beschleunigt. Weiterlesen>>

Titan-Niob-Nitrid (TiNbN)

Bei der TiNbN-Beschichtung werden durch den Energieeintrag des Lichtbogens in das Target Titan- bzw. Niobatome herausgelöst, ionisiert und durch die angelegte Spannung in Richtung des Implantates beschleunigt. Weiterlesen>>

Zirkon-Nitrid (ZrN)

Bei der ZrN-Beschichtung werden durch den Energieeintrag des Lichtbogens in das Target Zirkonatome herausgelöst, ionisiert und durch die angelegte Spannung in Richtung des Implantates beschleunigt. Weiterlesen>>

Titan-Aluminium-Nitrid (TiAlN)

Bei der TiAlN-Beschichtung werden durch den Energieeintrag des Lichtbogens in das Target Titan- bzw. Aluminiumatome herausgelöst, ionisiert und durch die angelegte Spannung in Richtung des Implantates beschleunigt. Weiterlesen>>

Diamond-Like-Carbon (DLC)

Die DLC-Schicht ist eine metallhaltige, amorphe Kohlenstoffschicht. Sie besteht aus den Elementen Chrom und Kohlenstoff, die sich über einen PVD-Prozess in die gewünschte DLC-Hartstoffschicht umwandeln. Weiterlesen>>

DOT GmbH
Charles-Darwin-Ring 1a
18059 Rostock l Deutschland

Tel: +49 381- 4 03 35-0
Fax: +49 381- 4 03 35-99

AEO Logo

DQS Logo