anodisierte Dentalkomponenten

Anodisieren von Dentalkomponenten


Anodisieren Typ II

Technologie

Durch das von DOT entwickelte Anodisierungsverfahren (DOTIZE®) wird der auf dem Implantat befindliche dünne natürliche Oxidfilm in einem elektrolytischen Bad durch eine dicke Oxidschicht ersetzt. Dabei werden Mikroporen und Risse im Grundmaterial abgeschwächt. Das DOTIZE®-Verfahren entspricht dem Standard AMS (Aerospace Material Specification) 2488.
Anodisierung Typ II - Arbeitsschrauben, DOTIZE-beschichtet
Einsatzgebiete

Die Anodisierung Typ II kommt bei Komponenten dentaler Implantate (z. B. Befestigungsschrauben, Abutmentschrauben) zum Einsatz

Eigenschaften
  • Farbe: dunkelgrau bis anthrazit
  • Schichtdicke: 1–2 µm
  • Rauheit Rz: ≤ 3 µm
  • Haftfestigkeit: ≥ 22 MPa
  • Schichthärte: Steigerung um ~25 %
  • Gehärtete Titanoberfläche
  • Gute Biokompatibilität
  • Reduzierte Neigung zur Kaltverschweißung zwischen Komponenten aus Titan
Vorteile des Verfahrens
  • Erhöhte Abriebbeständigkeit im Vergleich zu unbehandelten Titanlegierungen
  • Höhere Vorspannungen bei Schraubverbindungen möglich
  • Erhöhung der Ermüdungsfestigkeit bis zu 15 % im Vergleich zu unbehandeltem Grundmaterial
  • Keine Größenveränderungen
Anodisieren von Titan - PDF: 500 KB

Anodisieren Typ III

Technologie

Die Anodisierung Typ III (Einfärben) wird in verdünnter Säure durchgeführt. Dabei wirkt der entstehende Titanoxidfilm als Interferenzfilter. Die Spektralfarben entstehen in Abhängigkeit von der zu erzeugenden Schichtdicke. Mit den Standards rot, blau, gelb, grün sowie weiteren Varianten steht dem Kunden eine große Bandbreite von Farben zur Auswahl.
eingefärbte Implantatkomponenten
Einsatzgebiete

Die Typ III-Farbanodisierung eignet sich für Implantatkomponenten (Schrauben, Abutments, Abdeckschrauben), welche in mehreren Größen (z. B. verschiedene Durchmesser) angeboten werden.

Eigenschaften
  • Farben entsprechend des Farbspektrums möglich
  • Schichtdicke: 20–200 nm (abhängig von der gewünschten Farbe)
  • Rauheit Ra: ≤ 0,05 µm (auf polierten Oberflächen)
  • Haftfestigkeit: ≥ 22 MPa
Vorteile des Verfahrens
  • Bessere Identifikation von Implantaten
  • Kosmetisch ansprechend

Farbschema Einfärben - PDF: 400 KB

Farbschema zum Einfärben von Implantatkomponenten
DUOTex<sup>®</sup>

DUOTex®

Subtraktive Oberfläche durch HA-Strahlen und doppelte Säureätzung
Weiterlesen>>

CELLTex<sup>®</sup>

CELLTex®

Subtraktive Oberfläche durch Korund-Strahlen und Säureätzung
Weiterlesen>>
BONITex<sup>®</sup>

BONITex®

HA-gestrahlte, doppelt geätzte Oberfläche mit bioaktiver Calcium-Phosphat-Schicht
Weiterlesen>>
CELLBIOTex<sup>®</sup>

CELLBIOTex®

Korundgestrahlte, geätzte Oberfläche mit bioaktiver Calcium-Phosphat-Schicht
Weiterlesen>>
 BONIT<sup>®</sup>

BONIT®

Bioaktive Calcium-Phosphat-Beschichtung 
Weiterlesen>>
DOTIZE<sup>®</sup>

DOTIZE®

Anodisierung Typ II (DOTIZE®)
Weiterlesen>>
Einfärben

Einfärben

Anodisierung Typ III (Einfärben)
Weiterlesen>>
PVD (Physical Vapour Deposition)

PVD (Physical Vapour Deposition)

Hartstoffschichten als Verschleißschutz
Weiterlesen>>

DOT GmbH
Charles-Darwin-Ring 1a
18059 Rostock l Deutschland

Tel: +49 381- 4 03 35-0
Fax: +49 381- 4 03 35-99

AEO Logo

DQS Logo